Bananenproduzent UROCAL

Erdbeben in Ecuador

»Das Epizentrum des Bebens lag in der Provinz Manabí, nördlich von unserem nördlichsten Anbaugebiet in Guayas. Über 400 Menschen haben ihr Leben verloren. Zum Glück sind keine UROCAL-Bauern direkt von der Naturkatastrophe betroffen. Aber im ganzen Land wurde der Ausnahmezustand erklärt und in sechs Provinzen der Notstand ausgerufen, auch in Guayas.«

Joaquín Vásquez
Präsident von UROCAL

Lesen Sie mehr...

Plantagenarbeiter auf Ananas-Plantage

Neue Eilaktion:

Peru: Agrar-Exportunternehmen TALSA kündigt ganzem Gewerkschaftskomitee. Bitte handeln Sie jetzt!

Aktuelles von der ANEXCO-Eilaktion:  Mehr als 23.000 Menschen haben bisher den Ananas-Produzenten ANEXCO aufgefordert, die Schikane von Gewerkschaftsmitgliedern auf den Plantagen zu beenden.

Lesen Sie unser Update…

Ernährungsprojekt UROCAL

Machala/Ecuador: Gesunde Ernährung und Fairer Handel vor Ort

Tausende Kleinbauernfamilien in Ecuador hängen von der exportorientierten Landwirtschaft ab. Wie aber steht es um ihre eigene Nahrungsmittelversorgung? Die Sicherstellung und Verbesserung der Ernährungssituation ist seit langem ein Programmschwerpunkt bei UROCAL.
Wir stellen das Projekt zur Ernährungssouveränitat durch Direktvermarktung „El Arbolito“ vor.

Lesen Sie mehr …

Make Fruit Fair! Petitionsübergabe

Danke für die Unterstützung der Petition “Stoppt unfairen Handel” - Aktuelle Entwicklung der EU-Politik leider nicht positiv!

Mit einer Bananen-Aktion vor dem EU-Kommissionsgebäude in Brüssel haben Mitglieder von Make Fruit Fair! ein Zeichen für fairen Handel gesetzt. Leider hat die EU-Kommission Ende Januar entschieden, nicht gegen Supermarktmacht und unfairen Handel vorzugehen

Lesen Sie mehr…